index introductio imagines || partitura exemplar translatio bibliographia e-mail

CTH 445.2

Citatio: (ed.), hethiter.net/: CTH 445.2 (INTR 2015-12-15)

Ritual zur Entsühnung des Inzestes

(CTH 445.2)

Textzeugen

A

KBo 59.9

827/z

Text A wurde im Großen Tempel gefunden und enthält den Beginn der ersten neun Zeilen der Vs. I.

Editionsgeschichte

Text A wurde von Hout Th.P.J. van den 2010a als KBo 59.9 in Autographie publiziert und als CTH 445.C eingeordnet.

Kühne C. - Otten H. 1971a, 43, gaben Vs. I 1-5 von A (als 827/z) in Umschrift und Übersetzung, Hoffner H.A. 1973d, 88f. legte A als 827/z vollständig in Umschrift und Übersetzung vor. Peled I. 2010c, 633 und Groddek D. 2014, 9f. legten erneut Umschriften von A vor.

Die vorliegende Bearbeitung fertigten S. Melzer und S. Görke 2015 an.

Da der in KBo 12.115 (CTH 445.1 A) und IBoT 2.117 (CTH 445.1 B) erhaltene Kolophon im Wortlaut stark vom Beginn in KBo 59.9 abweicht, wurden beide Texte in dieser Bearbeitung getrennt behandelt.

Inhaltsübersicht

Der erhaltene Text lässt erkennen, dass es sich um ein Ritual zur Reinigung eines Mannes, der Inzest begangen hat, und seiner Stadt handelt. Von der eigentlichen Ritualhandlung ist nicht mehr viel rekonstruierbar; ausführende Personen scheinen eine Beschwörerin (MUNUSŠU.GI) und der Mann der Wettergottes zu sein (kola 7 und 10).

Weitere Fragmente, die Aufschluss über die durchgeführten Ritualhandlungen geben könnten, sind bislang nicht identifiziert worden.

© Universität Mainz – Institut für Altertumswissenschaften, Abteilung Altorientalische Philologie


Editio ultima: 2015-12-15






Valid XHTML 1.0 Transitional